Bericht Segeln mit Freunden in der Türkei

Dienstag, 8 August, 2017

„Segeln mit Freunden“

die treffendste Beschreibung für unseren Urlaubstörn im Golf von Göcek auf der Gemini

24. Juni – 1. Juli

Nach einigen sehr lustigen Crewbesprechungen im Vorfeld unserer Reise war es dann endlich so weit. Am 24. Juni holte uns der Bus des Mietwagenunternehmens Vlach direkt von zu Hause ab.

Die Anreise beginnt mit einem Sektempfang…

Schnell war unser Gepäck verstaut und die Crew, bestehend aus Hilde und Stefan Aschenbrenner, Franky Auer, Michaela Gratzer und Sascha Csida, war vollzählig und voller Vorfreude an Bord des Kleinbusses, der uns zum Flughafen Wien-Schwechat brachte.

Bereits mit dem Einsteigen begann der Urlaub, denn wir wurden schon während der Fahrt zum Flughafen mit Sekt verwöhnt. Am Flughafen angekommen, hatten wir noch genug Zeit, denn Hilde hatte die Tickets und das Gepäck bereits via Internet gecheckt und sogar Sitzplätze reserviert.

Wir nutzten die Zeit um gemütlich den Sekt auszutrinken und die Raucher konnten in aller Ruhe noch schnell eine durchziehen. Danach ging es durch die Sicherheitskontrolle zum Gate. Auf dem Flug nach Istanbul genossen wir ein tolles Service an Bord der Türkisch Airways Maschine, wobei ich mich gleich mit dem Traditionsgericht Köfte, das sind bei uns sowas wie „schärfere Fleischleibchen“, auf die türkische Küche einstimmte.

Beeindrucken war der Landeanflug über den Bosporus, wobei mir angesichts des überaus starken Schiffsverkehrs am Goldenen Horn sofort klar wurde, warum einige die Beitrittsgespräche der Türkei mit der EU befürworten. Hunderte Schiffe standen quasi im „Stau“ vor der Meerenge, welche von einer gewaltigen Brücke überspannt wird.

Wir landeten um ca. 13.30 in Istanbul, begaben uns recht rasch zum nächsten Gate für der den Weiterflug nach Dalaman und hoben bald wieder ab zum kurzen Inlandsflug, ca. 52 Minuten Flugzeit, wobei auch hier der Service außergewöhnlich gut war.

TIPP: Türkisch Airways zu Buchen ist sehr empfehlenswert! ................... ....................................................bitte zum weiterlesen pdf öffnen